Gedichte von Rosi Höß

Auf der folgenden Seite findet Ihr Gedichte von der österreichischen Dichterin Rosi Höß. Ich durfte einige Ihrer Gedichte visualisieren. Mehr zu Rosi findet Ihr auf ihrer Facebookseite

Losgelöst

Kein Anfang, kein Ende in Sicht
Ich kann Dich fühlen,
aber sehe Dich nicht.

Du bist mir ganz nahe,
das weiß ich genau,
ich atme Dich ein,
versinke im Grau.

Sag,wo bist Du hin?
Lässt mich einfach allein!
Nichts macht mehr Sinn,
will doch nur bei Dir sein!

Keine Antwort von Dir,
doch tief in mir Deine Stimme:
‚Lass mich gehen!’__,
es zieht mich zusammen,
halte plötzlich inne.

Drinnen in mir ist alles leer!
Ich löse mich von Dir
Noch fällt dies schwer.

So lass ich Dich ziehen,
in den Nebel hinein,
Die Zeit wird vergehen.
So muss das wohl sein.

Dann spür ich’s ganz tief in mir drin‘
glaub wieder an mich und
geb meinem Leben neuen Sinn!
Ich leuchte, erstrahle..
Sehe mein Licht in der Welt,
mit diesen Gefühlen
ein neuer Zauber mein Leben erhellt!

Erinnerungen

In Gedanken versunken
sitz ich da und denk an Dich
Vom Sonnenschein betrunken
erinnere ich mich.

Was hatten wir für wilde Zeiten
Haben allem getrotzt und
ließen uns von der Liebe leiten.

Die Herzen voll Feuer und Magie
Wie waren so glücklich,
so glücklich wie nie.

In Deinen Armen fühlte ich mich daheim!
Ich wünschte,es würde für immer so sein.

Doch mit der Zeit trat Veränderung an uns heran,
wenn ich so grüble, weiß ich gar nicht mehr, wie diese begann.

Wir entfernten uns, jeder machte sein Ding.
Es war klar, dass das nicht mehr lange gut ging.

Dicke Wolken und Schatten erschwerten uns die Sicht aufeinander –
Wo war es nur hin, dieses berauschende Miteinander?

Unsere Liebe war kurz,
mit einem Feuer zu vergleichen.
Intensiv und wunderschön,
doch konnten wir unsere gemeinsamen Ziele nicht erreichen.

Nun sitze ich hier und erinnere mich,
bin dankbar für diese Erlebnisse,
denn sie prägten mich.

Die Liebe hat eben so viele Seiten,
drum genieße jeden Moment und lasse Dich immer von ihr leiten.

Du bist die Brücke

Wenn es mal hakt und nicht recht vorwärts geht,
wenn alles wackelt, alles bebt…

..bist Du der Mensch, der dies gerade biegt,
weil Du eine Verbindung schaffst,
mit Deiner Art, wie Du liebst.

Wenn der Himmel brennt und alles zusammenbricht.
Wenn alle erstarren, Du aber nicht…

..bist Du der Mensch, der diese Brände zum erliegen bringt,
gut improvisiert und nebenbei noch ein Liedchen singt.

Wenn die Fronten verhärtet und kein Ausweg erscheint.
Wenn alle sich abwenden, Du aber vereinst..

..bist Du der Mensch der nie das Gute vergisst,
der immer hilft,weil Du eine Brücke bist.

Brücken verbinden, ob klein oder groß-
Du schenkst uns Kraft und spendest Trost.

Brücken bauen, das sollten wir alle machen.
Wieviel mehr würde die Erde wieder lachen.

Ich Danke Dir, Dass Du nie Dein Herz verschließt,
Ich danke Dir, dass Du meine Brücke bist.

Weihnachten

Was bedeutet es für Dich?
Weihnachtskugeln…Kerzenlicht?

Diese besondere Zeit vor dem großen Fest,
ich weiß nicht – vielleicht ist sie für Dich bloß von einem bescheidenen Jahr der gefeierte Rest.

Ist’s nicht irgendwie immer gleich
und spielt uns das Unterbewusstsein da einen Streich?

Von Außen prasselt so Vieles auf uns ein
wie sollen wir da mit uns im Reinen sein?

Frieden spüren und weitergeben?
Oft scheint mir, wir wollen alle gar nicht friedvoll leben.

Wir sind gierig und unzufrieden, oft auch gemein,
wieso soll das dann vor Weihnachten plötzlich anders sein?

Ob wir uns dabei was vormachen, wer weiß das schon.
Weihnachten bedeutet doch so Vieles..nicht nur für Geleistetes seinen Lohn.

Was bedeutet es für Dich?
Weihnachtskugeln…Kerzenlicht?

Bringst Du Dich ein in dieser Welt?
trägst Dein Licht nach außen,so dass es auch andere erhellt?

Stiftest Du Frieden, schenkst ein Lachen?
Es braucht wahrlich nicht viel,um jemandem eine Freude zu machen!

Schenkst Du Deinen Kindern die gewünschte Aufmerksamkeit?
Wie einfach kann es sein, so ein bisschen Fröhlichkeit.

Was bedeutet es für Dich?
Weihnachtskugeln…Kerzenlicht?

Ich liebe es, meine Familie um mich zu haben.
Wenn es laut ist oder ganz leise und wir uns an gutem Essen laben.

Musik darf dabei auf keinen Fall fehlen,
jeder singt, auch wenn wir uns manchmal die Töne hoch quälen.

Wir sind alle zusammen und für einen kurzen Moment,
wenn am Christbaum auch endlich die letzte Kerze brennt,
dann ist es still und wir halten inne..
bedanken uns beim Jesuskinde.

Was bedeutet es für Dich?
Weihnachtskugeln…Kerzenlicht?

Vielleicht hast Du schon vergessen,
was Weihnachten wirklich ist.
Du denkst nur an EinkaufsWahnsinn, die Deko, Filme und die Geschenke-Wish-List?

Vielleicht rütteln Dich aber diese Zeilen jetzt wach…siehst die Dinge nun klarer und denkst nochmal darüber nach?

Weihnachten geht uns alle an
drum entsinne Dich bitte immer daran:

Es geht nicht darum, uns materiell zu beschenken,
es geht darum, einander Frieden und Freude zu schenken.

Lassen wir die laute Welt doch einfach mal draußen stehen
und alles darf sich um die Liebe drehen.

Was bedeutet es für Dich?
Weihnachtskugeln…Kerzenlicht?

Lassen wir diese Zeit wieder die schönste im Jahr sein.
Ganz bestimmt redet uns das Unterbewusstsein hier nichts rein.

Denn so ists nun mal, Weihnachten hat eine ganz besondere Magie,
drum lass Dich in ihr fallen und feier gerade heuer dieses Fest so besonders wie nie!

Tunnelblick

Tunnelblick
Es ist wie ein Tunnel, der mich umgibt,
der über die Sicht
auf das Wesentliche siegt.

Dunkle Schatten treiben ihr
Spiel um mich,
wo ist es hin das bestärkende Licht?

Aus den Augen, aus dem Sinn –
es treibt mich weiter..finde nicht hin.

Langsam – Schritt für Schritt
meinem Ziel entgegen
drängts mich fort an durch den Regen.

Es heißt, am Ende des Tunnels
ist das Licht,
doch warum sehe ich dies nicht?

Mein Blick ganz weit und doch so blind
Möcht wieder wahrnemen wie ein Kind.

Schließ die Augen und kehre in mich,
hoffe ganz innig auf dieses heilende Licht!

Der Tunnelblick hat mir die Sicht versperrt –
mir den Weg zum Glück verwehrt.

Ein sanfter Stich weckt auf mein Herz,
er zeigt ihn mir,
meinen tief sitzenden Schmerz.

Ganz warm wirds mir in meiner Brust,
ich fühl sie langsam wieder die Lebenslust.

Meine Schritte werden schneller,
größer und ich spür,
dass ich mich nun nicht mehr
im Tunnel verlier.

Ein Aufatmen – so fühlt sichs an,
dass ich’s mit Worten kaum
beschreiben kann.

Der Tunnelblick weicht,
noch zaghaft öffnet es sich –
plötzlich geht’s ganz einfach..denn ich hab ihn erkannt, meinen Weg zum ICH!

Momentaufnahme

Fang ihn ein..
Scheint er für Dich auch
unbedeutend klein..

Mit dem richtigen Blick – beinah wie aufgehellt-
Erstrahlt dieser winzige Moment ganz schnell auch Deine Welt.

Mach sie auf Deine Augen, durchfluten möge Dich das Licht,
weite Deinen Blick auf das Schöne und verschließ Dich nicht.

Es ist alles da…
und entfacht sich als schier wunderbar.
Fühl es, spür es…halte inne.
Komm an im Zauber und folge der Magie Deiner Sinne.